Radevormwald (ots) – Dass eine 28-Jährige auf der Kaiserstraße beim Weg zu ihrem Auto mehrfach stürzte, sich auf den Fahrersitz eines Autos setzte, um dieses vor der Abfahrt ebenfalls mehrfach abzuwürgen, gab einer Zeugin am Montagabend (7. Januar) zu denken – sie verständigte gegen 19 Uhr die Polizei. Eine Streifenwagenbesatzung konnte den Wagen wenig später anhalten, wobei die Frau aus Radevormwald ebenfalls deutliche Ausfallerscheinungen zeigte. Bei einem Vortest zeigte das Alkoholmessgerät einen Wert von fast 2,2 Promille an, was die Beamten zur Entnahme einer Blutprobe und zur Sicherstellung des Führerscheins veranlasste.