Foto glomex

Im Westen Deutschlands hat sich ein ungewöhnliches Gewitter entwickelt. Der Jetstream liegt im Moment genau über dem Westen Deutschlands, wodurch Tief Nils mit gefährlichen Scherwinden kommt. Das ermöglicht das Entstehen von starken Gewittern mit Starkregen, Hagel und Sturmböen oder auch schweren Sturmböen bis 100 km/h. Es hat sich eine Gewitterlinie gebildet, die vom Rheinland ins Ruhrgebiet zieht und bis zum Mittag das Bergische Land erreicht. Am Dienstag sollten unbedingt die Wetterwarnungen im Auge behalten werden, denn am Nachmittag kommen noch weitere Gewitter auf uns zu.