Sankt Augustin – Gegen 1.38 Uhr wurde die Feuerwehr Sankt Augustin mit dem Alarmstichwort “TH3 – Person eingeklemmt” in den Kreuzungsbereich Bundesgrenzschutzschtraße in Hangelar-Nord alarmiert. Erste Kräfte vor Ort konnten feststellen, das keine Person eingeklemmt war, so das bis auf die Wehrleute aus Hangelar alle weiteren anrückenden Kräfte abrechen konnte. Nach ersten Informationen war es zu einem Alleinunfall eines Porsches gekommen. Hierbei wurden die Fahrer- und Beifahrerin leicht verletzt und vom Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Im Kreuzungsbereich beabsichtigte die 35-jährige Fahrerin nach rechts in die Reinhold-Hagen-Straße abzubiegen. Sie kam dabei nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen den Mast der Ampelanlage der B56 sowie im weiteren Verlauf gegen den Mast der Ampelanlage der Reinhold-Hagen-Straße.

Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde bei der Fahrerin Atemalkoholgeruch festgestellt – die zuständige Staatsanwaltschaft ordnete die Entnahme einer Blutprobe an. Der Führerschein der Fahrerin und der verunfallte Porsche wurden sichergestellt.

Es entstand ein Gesamtsachschaden von rund 100.000 Euro.

Die Reparatur der beschädigten Lichtzeichenanlage wurde in der Nacht noch in Auftrag gegeben.

Die weiteren Ermittlungen übernimmt das zuständige Verkehrskommissariat.