Auch Alter macht nicht “KLUG” – 78-Jähriger beschädigte in rund 20 Fällen Autoreifen in Bonn

0
15
festnahme handschellen polizei
Symbolfoto Polizei NRW

Bonn (ots) – Zivilfahnder der Bonner Polizei stellten am Freitagabend (24.01.2020) einen Reifenstecher in Medinghoven auf frischer Tat. Dem 78-Jährigen wird eine Serie von rund zwanzig Sachbeschädigungen an Autos – ausschließlich im Kannheideweg – vorgeworfen. Er soll dort bereits im September 2018 die Reifen an geparkten Fahrzeugen zerstochen haben. Nachdem einige Monate nichts passierte, kam es ab September 2019 erneut zu mehreren Taten. Am Freitagabend gegen 20:20 Uhr klickten dann die Handschellen. Nach ersten Maßnahmen im Polizeipräsidium wurde der 78-Jährige wieder entlassen, da keine Haftgründe für ihn vorlagen. Ihn erwartet nun ein umfangreiches Ermittlungsverfahren.