Meckenheim – Am Freitag den 04.01.2019 segneten die Sternsinger das Meckenheimer Rathaus am Siebengebirgsring. Bürgermeister Bert Spilles begrüßte die jungen Könige- Elisabeth, Jule, Clara und Anna- im Foyer des Rathauses und informierte sich über das diesjährige Projekt. „Die Kinder sammeln Geld für ein Projekt von Pater James in Indien“, so die Begleiterinnen Hannah und Selina. Die Aktion Dreikönigssingen ist die größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder weltweit. Seit Beginn im Jahr 1959 haben die Sternsinger insgesamt über eine Milliarde Euro gesammelt.

Bert Spilles sprach den vier Mädchen ein großes Dankeschön für deren besonderes Engagement aus. „Es ist ganz toll, dass ihr euch für benachteiligte Kinder in Indien einsetzt.“ Im Anschluss gaben die vier dem Rathaus den Segensgruß und setzten ihre Reise fort.

Die bundesweit 61. Aktion Dreikönigssingen steht unter Motto „Segen bringen, Segen sein. Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit“, bei der sich die Sternsinger an die Seite von Kindern mit Behinderung stellen. Peru ist diesmal das Beispielland der Aktion.

In der Meckenheimer Kirchengemeinde St. Johannes der Täufer setzen sich die als Könige gewandeten Mädchen und Jungen schon seit Jahren für die Projekte von Pater James in Indien ein.