Bonn – Nicht mehr laufen können aber fahren 1.7 Promille

0
70
Foto glomex
Foto glomex

Bonn (ots) – In einer Zelle des Polizeigewahrsams endete der Donnerstagabend (23.05.2019) für einen 37-jährigen Mann aus Baden-Württemberg. Er hatte zuvor sein Auto unter Alkoholeinfluss geführt.

 Aufmerksame Zeugen hatten der Polizeileitstelle gegen 22:30 Uhr einen auffallend unsicher fahrenden schwarzen Audi in Buschdorf gemeldet, der in Richtung Tannenbusch unterwegs war. In der Westpreußenstraße hielt der Fahrer sein Auto schließlich an und stieg schwankend vor den gerade eintreffenden Beamten der Bonner City-Wache aus seinem Auto. Sofort ergaben sich deutliche Anzeigen für eine Alkoholisierung des Mannes. Ein bei ihm durchgeführter Atemalkoholvortest ergab einen Wert von rund 1,7 Promille.

Da der Mann auch zu Fuß nicht verkehrstüchtig war, brachten die Beamten ihn in das Polizeipräsidium. Dort wurde ihm auch eine Blutprobe entnommen sowie sein Führerschein sichergestellt. Nach seiner Ausnüchterung durfte der 37-Jährige das Präsidium am Freitagmorgen wieder verlassen. Ihn erwartet nunmehr ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.