Bonner Feuerwehr verhindert Ausbreitung von Dachstuhlbrand

Feuerteufel Feuerwehr Bonn, Angrifsstrupp in vorbereitung
Angriffstrupp in Vorbereitung - Symbolfoto Feuerwehr Bonn
Bonn. Am Samstagabend (27.02.2021) wurde die Leitstelle der Feuerwehr Bonn gegen 21.00 Uhr telefonisch über Feuerschein im 2. Obergeschoß eines im Bau befindlichen Mehrfamilienhauses auf der Friesdorferstrasse 27 in Bonn Bad Godesberg informiert.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte bestätigte sich das Bild, durch aus dem Dachgeschoss aufsteigenden Rauch eines Rohbaus in zweiter Baureihe. Zwei Trupps gingen unter Atemschutz und mittels zweier Löschrohre zur Brandbekämpfung vor.

Gebrannt hatten Teile der Dacheindeckung, die zum Ablöschen zuerst von der Dachkonstruktion entfernt werden mussten. Die abgelösten Platten wurden abgelöscht und die betroffene Dachkonstruktion gekühlt. Durch die frühzeitige Alarmierung konnte das Brandereignis in einem eng begrenzten Bereich bekämpft werden. Verletzte waren glücklicherweise nicht zu beklagen.

Für die Feuerwehr und den Rettungsdienst war der Einsatz gegen 23 Uhr beendet. Für die Dauer der Arbeiten musste die Friesdorfer Straße voll gesperrt werden. Im Einsatz waren 28 Einsatzkräfte der Feuerwachen 2 und 3 der Berufsfeuerwehr, der Löscheinheit Bad Godesberg der Freiwilligen Feuerwehr, des Rettungsdienstes sowie des Führungsdienstes.

Die Löscheinheit Lannesdorf besetzte darüber hinaus für den Zeitraum des Einsatzes die Feuerwache der Berufsfeuerwehr an der Friesdorfer Straße.
dbr