Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen

77-Jähriger aus der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain verstorben – Zahl der Infizierten weiter stabil – Jetzt 96 Geheilte

0
35
Symbolfoto pb

Kreis Altenkirchen – Im Kreis Altenkirchen gibt es im Zuge der Corona-Pandemie einen weiteren Toten: Im Hachenburger Krankenhaus verstarb ein 77-Jähriger aus der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain. Dabei handelt es sich anders als bei den bislang verstorbenen acht Frauen und Männern nicht um einen Bewohner des Gebhardshainer Alten- und Pflegeheims St. Vinzenzhaus.

Die Zahl der positiv auf das Corona-Virus Getesteten im Kreis bleibt derweil stabil, sie stieg von Montag auf Dienstag von 144 auf 145. 96 Personen davon sind nun geheilt, das sind rund 66 Prozent. Vier Patienten aus dem Kreis und zwei aus Italien stammende Patienten werden stationär behandelt.

Die Übersicht der nachgewiesenen Infektionen nach Verbandsgemeinden und die Veränderungen im Vergleich zum Vortag:    

Altenkirchen-Flammersfeld:          16
Betzdorf-Gebhardshain:                65 (+1)
Daaden-Herdorf:                          22
Hamm:                                         0
Kirchen:                                      30
Wissen:                                       12