Bonn – Über diese und weitere Ergänzungen zur Entgeltordnung für die Bonner Bäder berät der Sportausschuss am Mittwoch, 9. Januar 2019. Der endgültige Beschluss zum Entgelttarif für die Bonner Bäder obliegt dem Rat, der am 7. Februar 2019 tagt.

Auch 2019 bietet der Bäderbetrieb der Stadt Bonn eine Saisonkarte für alle sechs Bonner Freibäder an. Sie wird an rund 90 Badetagen im Sommer von Ende Mai bis Ende August gelten. Die Verwaltung schlägt vor, diese Karte zum Preis von 120 Euro anzubieten, bei Ermäßigung wären es 60 Euro. Die Regelungen für die Saisonkarten der Fördervereine sollen jetzt auch im Entgelttarif für die Bonner Bäder verankert werden, um den Fördervereinen Planungssicherheit zu geben. Diese Karten gelten jeweils nur für Mitglieder der Fördervereine und nur für das vom Verein geförderte Bad.

Um junge Familien zu unterstützen, schlägt die Verwaltung außerdem vor, für den Einzeleintritt eine Familien- bzw. Kleingruppenkarte zum Preis von 11,50 Euro einzuführen, die für maximal zwei Erwachsene und zwei Kinder oder Jugendliche gelten soll.

Das Sport- und Bäderamt führt aktuell ein neues Kassensystem ein.

Deshalb werden Mehrfachkarten und Zeitkarten in Zukunft als wiederverwendbare RFID-Karten ausgegeben. Diese Karten können jederzeit an den Kassen verlängert werden. Die Saisonkarte muss also ab dem Jahr 2020 nicht wieder neu beantragt werden. Der Vorverkauf für die Saisonkarte startet voraussichtlich Anfang März.