Kellerbrand in Mehrparteienhaus in Bonn, Kaiser-Karl-Ring

0
8
Foto Feuerwehr Bonn

Bonn (ots) – Am 13.07.2019 um 17:54 Uhr wurde die Feuerwehr Bonn zu einem vermeintlichen Kellerbrand alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Kräfte konnte eine leichte Verrauchung des Kellers sowie des Treppenraumes festgestellt werden. Da sich noch Personen im Gebäude aufhielten, wurde ein Trupp der Feuerwehr mit Atemluftflaschen und einem Kleinlöschgerät zur Brandbekämpfung und Menschenrettung in den Kellerbereich und ein weiterer Trupp der Freiwilligen Feuerwehr Bonn-Mitte, ebenfalls mit Atemluftflaschen zur Betreuung der Anwohner und Kontrolle des Treppenraumes eingesetzt. Glücklicherweise befanden sich keine Personen mehr im Keller.

Der Brandherd konnte mittels einer Wärmebildkamera schnell lokalisiert und abgelöscht werden. Die Brandursache ist derzeitig noch unklar, wird aber durch die Brandursachenermittlung der Polizei untersucht. Während ihres Vorgehens wurden die Trupps durch den Einsatz eines Hochleistungslüfter unterstützt. Personen kamen nicht zu Schaden.

Nach Beendigung der Lösch- und Lüftungsmaßnahmen konnte die Einsatzstelle an die Brandursachenermittlung der Polizei übergeben werden. Im Einsatz waren 3 Einsatzfahrzeuge der Berufsfeuerwehr, 2 Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Bonn-Mitte sowie der Rettungsdienst und der Einsatzführungsdienst mit insgesamt 29 Einsatzkräften