Symbolfoto Rike / Pixelio
Symbolfoto Rike / Pixelio

Troisdorf (ots) – Am 05.01.2019 gegen 13:00 Uhr erwischten Mitarbeiter eines Verbrauchermarktes an der Frankfurter Straße in Troisdorf zwei mutmaßliche Ladendiebe. Die Angestellten hatten beobachtet, wie die beiden Männer einen Rucksack mit Kosmetikartikeln und Tabakwaren befüllten und versuchten ohne zu bezahlen das Geschäft zu verlassen. Nachdem der Filialleiter die Verdächtigen zur Rede gestellt hatte, kam es zum Gerangel, weil die Täter versuchten gewaltsam mit der Beute zu fliehen. Schließlich konnten beide bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Der 27-jährige mit Wohnsitz in Marl und der 39-Jährige ohne festen Wohnsitz wurden vorläufig festgenommen. Die Männer sind bereits mehrfach wegen Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten. Sie waren in einem grünen Mercedes angereist, in dem die Beamten weiteres Diebesgut aus Ladendiebstählen sowie mutmaßliches Einbruchswerkzeug fanden. Das Auto wurde als Tatmittel sichergestellt. Den Beschuldigten wird gewerbsmäßiger Diebstahl vorgeworfen. Sie wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt. Der Richter ordnete für beide Untersuchungshaft an.(Ri)