Symbolfoto Uwe Schlick / Pixelio
Symbolfoto Uwe Schlick / Pixelio

Hennef (ots) – Eine 70-jährige Siegburgerin hat am Montagabend (07.01.2018) mit ihrem Auto eine Laterne umgefahren, die dann auf einen geparkten Kleintransporter gestürzt ist. Die Fiat-Fahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt und verursachte einen Sachschaden von circa 20.000 Euro. Die Kleinwagenfahrerin war aus ungeklärten Gründen gegen 19.50 Uhr auf der Siegburger Straße in Hennef-Allner auf dem Weg in Richtung Siegburg nach links von der Fahrbahn abgekommen und frontal mit der Straßenlaterne kollidiert.

Sie zog sich leichte Verletzung an Armen und Beinen zu und musste zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus. Die Laterne knickte kurz über der Erde ab und stürzte auf die Front eines ordnungsgemäß geparkten Peugeot-Transporters. Die 70-Jährige hatte möglicherweise Medikamente zu sich genommen, die ihre Fahrtüchtigkeit eingeschränkt hatten. Ihr wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Den Führerschein der Siegburgerin zogen die Polizeibeamten ein. Die Ermittlungen wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs unter Einfluss berauschender Mittel dauern an. Der Bauhof der Stadt Hennef kümmerte sich um die umgefahrene Laterne. Der Kleinwagen der 70-Jährigen wurde abgeschleppt. (Bi)