Bergisch Gladbach – Ein 43-jähriger Radfahrer aus Bergisch Gladbach ist am Donnerstagmorgen (10.01.) verletzt worden.

Ein 49-jähriger BMW-Fahrer aus Bergisch Gladbach wollte um 09.13 Uhr von einem Parkplatz aus auf die kleine Straße Im Scheurenfeld fahren. Nach eigenen Angaben konnte er mit seinem Mini nur langsam hinter einem geparkten Jeep nach vorne fahren, weil dieser die Sicht versperrte. Als die Front des BMW auf dem Gehweg war, kam es zur Kollision mit dem von links kommenden Radfahrer. Dieser hatte verbotswidrig den Gehweg und nicht die Straße befahren.

Bei dem Sturz erlitt der 43-Jährige, der keinen Schutzhelm trug, nach ersten Erkenntnissen leichte Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte ihn mit Gesichts- und Handverletzungen in ein örtliches Krankenhaus. Es entstand nur geringer Sachschaden. (rb)