Symbolfoto Tim Reckmann / Pixelio
Symbolfoto Tim Reckmann / Pixelio

Köln (ots) – Polizisten haben bei einer Geschwindigkeitskontrolle vor einer Schule in Leverkusen-Rheindorf am Montagmorgen einen Raser gestoppt. Der Mann war mit 86 km/h durch eine 30er-Zone gefahren.

Beamte hatten zum Schulbeginn in der Elbestraße eine mobile Verkehrskontrolle eingerichtet. In unmittelbarer Nähe befinden sich die Käthe-Kollwitz-Schule und eine Kindertagesstätte. Um kurz vor 8.30 Uhr fiel den Uniformierten ein Golf-Fahrer auf, der mit augenscheinlich stark überhöhter Geschwindigkeit auf die Messstelle zufuhr. Der angezeigte Wert auf dem Lasermessgerät bestätigte den Verdacht – 86 km/h.

Den Golf-Fahrer erwarten nun ein Bußgeld in Höhe von 280 Euro, ein zweimonatiges Fahrverbot und zwei Punkte in Flensburg. (cr)