Bonn (ots) – Am frühen Samstagmorgen (12.01.2019) meldeten Angestellte eines Schnellrestaurants an der Bonner Poststraße der Polizei drei männliche Randalierer. Ersten Angaben zufolge sollen diese gegen 06:20 Uhr einen Angestellten körperlich attackiert und weitere Mitarbeiter mit Burgern beworfen haben. Mehrere Streifen der City-Wache eilten zum Tatort und fanden auf dem Boden im Verkaufsbereich Burger und verschüttete Getränke vor.

Nach Zeugenangaben sollen die Randalierer ihr Essen auf das Personal geworfen haben, da sie etwas anderes bestellt hätten. Bei der Kontrolle der drei 16, 22 und 23 Jahre alten Männer konnte sich Letzterer nicht ausweisen und machte unvollständige Angaben. Als er zur Personalienfeststellung zur City-Wache gebracht werden sollte, rannte er aus dem Schnellrestaurant und lief über die Maximilianstraße in Richtung Cassiusgraben davon, wo die Beamten ihn stellen konnten. Bei seiner Festnahme leistete er erheblichen Widerstand und verletzte einen Beamten an der Hand. Zur Verhinderung weiterer Straftaten wurde der 23-Jährige in Gewahrsam genommen und ins Polizeipräsidium gebracht, dass er inzwischen wieder verlassen durfte. Die Ermittlungen gegen die drei Tatverdächtigen wurden vom zuständigen Kriminalkommissariat 37 übernommen.