POL-BN: Geldautomatensprengung in Wachtberg-Adendorf – Polizei fahndet nach flüchtigen Tätern

In den Nachtstunden zum 13.10.2021, gegen 03:30 Uhr, meldeten Zeugen einen lauten Knall und Rauchentwicklung aus dem Bereich des Vorraums einer Bank auf der Töpferstraße in Wachtberg-Adendorf. Die alarmierten Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei stellten vor Ort fest, dass augenscheinlich ein Geldautomat von Unbekannten attackiert worden war.

Die daraufhin eingeleiteten Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen, in die auch ein Polizeihubschrauber mit eingebunden war, führten bislang nicht zur Festnahme möglicher Tatverdächtiger. Nach dem aktuellen Sachstand wurden vor Ort mehrere Tatverdächtige beobachtet, die schließlich in einem dunklen Pkw vom Ort des Geschehens flüchteten. Aufgrund des festgestellten Sprengvorgangs wurde ein Spezialist des LKA NRW zum Tatort alarmiert, der den betroffenen Bereich nach erfolgter Prüfung schließlich freigab. Ermittler der Kriminalwache begannen daraufhin gemeinsam mit Einsatzkräften des Erkennungsdienstes mit der Tatortaufnahme. Gegen 05:45 Uhr wurde die Sperrung der Töpferstraße im Bereich der Bankfiliale wieder aufgehoben.

Das zuständige Kriminalkommissariat hat die weitergehenden Ermittlungen zu dem Geschehen übernommen. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0228-150 mit der Kriminalwache in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 – 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202