Randalierer aus Niederkassel wurde in eine Polizeizelle verbracht

0
22
Symbolfoto Bundespolizei
Symbolfoto Bundespolizei

Niederkassel (ots) – Am Samstagabend kam es auf dem Willy-Brandt-Platz in Ranzel im Rahmen einer Festveranstaltung zu Auseinandersetzungen mit einem Randalierer, er wurde in Gewahrsam genommen.

Gegen 21.30 Uhr wurde die Polizei nach Ranzel angefordert, da es zu einer Auseinandersetzung zwischen einem unbekannten Geschädigten und einem 53jährigen Niederkasseler gekommen war. Der Niederkasseler hatte den Unbekannten geschlagen und entfernte sich dann. Dabei schubste er noch eine unbeteiligte Frau und beschädigte einen PKW.

Danach kam er wieder zurück und suchte wieder Streit. Auch bei Eintreffen der Polizei zeigte er sich weiter aggressiv. Zur Verhinderung weiterer Straftaten wurde er in Gewahrsam genommen und dem Polizeigewahrsam zugeführt. Er leistete Widerstand,trat nach den Beamten und beleidigte diese. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab 1,3 Promille. Nach ein paar Stunden wurde er einem Nachbar übergeben, der ihn abholte. Es wurde ein Strafverfahren wegen Widerstand, Körperverletzung und Sachbeschädigung an PKW eingeleitet.

Der entstandene Sachschaden, eine Delle in der Tür, wird auf 500 Euro geschätzt.(Th.)