Sankt Augustin radelt 68.212 Kilometer fürs Klima

Bürgermeister Klaus Schumacher zeichnet Aktive aus

0
9
• Aus allen Teilnehmenden des STADTRADELN 2019 werden die Gewinner von Sachpreisen gezogen. Manfred Orthmann (Mitte), selbst mit 1.518,1 km Drittplatzierter in der Sankt Augustiner Gesamtwertung, spielt die Glücksfee. Bürgermeister Klaus Schumacher (li.) und Simon Reuter vom Büro für Natur- und Umweltschutz und Koordinator des Stadtradeln unterstützen die Ziehung.

Sankt Augustin – Zum dritten Mal beteiligte sich Sankt Augustin beim STADTRADELN und konnte erneut die Vorjahresergebnisse überbieten. 284 Teammitglieder in 26 Teams haben in die Pedale getreten. 68.212 Kilometer und 9.686 Kilogramm eingespartes CO2 sind die stolze Bilanz.  Alleine die drei Erstplatzierten haben über 5.000 Kilometer im Sattel verbracht.

Vom 25. Mai bis 14. Juni 2019 hieß es in Sankt Augustin und dem Rhein-Sieg-Kreis wieder STADTRADELN fürs Klima. Dank zahlreicher Erstradler konnte Sankt Augustin sich in allen Kategorien verbessern und einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Auch viele Beschäftigte der Verwaltung radelten in verschiedenen Teams mit. In der Kategorie „Ämter und Verwaltung“ belegte das Stadtverwaltungsteam sogar mit Abstand den ersten Platz im Rhein-Sieg-Kreis.

Im gesamten Rhein-Sieg-Kreis wurden durch 5.607 Radelnde 409.394 km gesammelt, was eine CO2-Einsparung von rund 58 t bedeutet.

Die Erstplatzierten erhielten Urkunden und Sachpreise beim Treffen mit Bürgermeister Klaus Schumacher. Unter allen Teilnehmenden wurden weitere Sachpreise verlost, die Gewinner werden per E-Mail informiert. Die Sachspenden wurden durch Fahrrad XXL Feld, die Kreissparkasse Köln, die Bücherstube Sankt Augustin, die Asklepios Kinderklinik und die Stadtwerke Sankt Augustin (EVG) bereitgestellt.

STADTRADELN ist eine Aktion des Klima-Bündnis, das größte Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreisen zum Schutz des Weltklimas, dem über 1.700 Mitglieder in 26 Ländern Europas angehören.