Schlägerei am Kölner Rheinboulevard mit mehreren Verletzten

Gewalt, Faust, Symbolfoto
Symbolfoto PixaBay
Köln. Zu einer Schlägerei ist es in der Nacht zum Sonntag (21.02.2021) gegen 1.00 Uhr am rechtsrheinischen Kennedy Ufer in Köln Deutz gekommen.

Wie die Polizei berichtet, haben Zeugen eine Auseinandersetzung mehrerer Jugendgruppen festgestellt. Hierbei erlitten zwei 16- und 17-Jährige Gesichtsverletzungen. Ein weiterer Beteiligter musste zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gefahren werden.

Nach Aussage der Geschädigten ist eine größere Personengruppe im Bereich Hohenzollernbrücke auf sie losgegangen. Dabei sind die Opfer nach ihren Aussagen geschlagen, getreten und mit Flaschen beworfen worden.

Einen mutmaßlichen Angreifer (16) stellten Polizeikräfte aufgrund einer genauen Personenbeschreibung in Tatortnähe.

Die eingesetzten Beamten, kontrollierten die Personalien und erteilten den Anwesenden Platzverweise. Bei Wiederantreffen, wurde die Ingewahrsamnahme angedroht. Gegen den 16-Jährigen leiten die Polizisten ein Strafverfahren ein und übergaben ihn auf der Wache an einen Erziehungsberechtigten.

dbr