Schwerer Verkehrsunfall zwischen Bröl und Ingersau – Beifahrerin in Lebensgefahr

symbolfoto rettungsdienst rtw Fahrzeug geschleudert Motorradfahrer Eitorf
Symbolfoto pb

Am Dienstag, 06.07.2021, kam es auf der B478 zwischen Bröl und Ingersau zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem mehrere Personen verletzt wurden.

Als er die B478 in Richtung Bröl befuhr, kam ein 60-jähriger Bonner BWM-Fahrer aus bislang unbekannten Gründen in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn. Er kollidierte frontal mit einem, in Richtung Ingersau fahrenden, entgegenkommenden Opel Astra, in dem ein Ehepaar aus Waldbröl saß. Dabei saß ein 47-Jähriger Mann am Steuer und seine 49-Jährige Frau auf dem Beifahrersitz. Durch den Aufprall wurde der Opel in die angrenzende Grünfläche geschleudert.

Beide Fahrer wurden vor Ort vom Rettungsdienst behandelt und schwerverletzt in Krankenhäuser verbracht. Die Beifahrerin des Opel Astras schwebte nach dem Unfall in Lebensgefahr und wurde mittels eines Rettungshelikopters in das Klinikum Köln Merheim geflogen.

Alle Fahrzeuge erlitten einen Totalschaden und wurden abgeschleppt.