Staatsschutz ermittelt nach Körperverletzung in Neunkirchen Seelscheid

0
182
festnahme handschellen polizei
Symbolfoto Polizei NRW

Bonn / Neunkirchen Seelscheid (ots) – Die Polizei und Staatsanwaltschaft Bonn ermitteln wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung gegen einen 48-jährigen Mann aus Neunkirchen-Seelscheid. Er soll mit einem bislang Unbekannten am vergangenen Freitag, 20.12.2019, gegen 20:30 Uhr, einen 33-jährigen Mann in dessen Wohnung beleidigt, geschlagen und mit einem Messer verletzt haben.

Der Verletzte musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. Der 48-jährige Tatverdächtige wurde noch am Abend vorläufig festgenommen. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen war es bereits am Freitagnachmittag zu einem ersten verbalen Streit zwischen dem Tatverdächtigen und dem 33-Jährigen, die einander flüchtig bekannt sind, gekommen.

Da sich Hinweise auf einen möglichen fremdenfeindlichen Hintergrund ergeben hatten, übernahm der polizeiliche Staatsschutz die weiteren Ermittlungen.

Nach Feststellung der Personalien und Vernehmung des Verdächtigen wurde dieser nach Entscheidung der Staatsanwaltschaft in der Nacht wieder entlassen. Die Ermittlungen gegen ihn und zu dem bislang unbekannten Mittäter dauern an.