Sternsinger sangen im Rathaus

0
165
Ein Kind klebte den Hinweis 20*C+M+B*19 an die Rathauspforte, unterstützt durch Bürgermeister Jablonski

Troisdorf – Schon klangvolle Tradition sind Empfang und Gesang der Sternsinger im Foyer des Troisdorfer Rathauses am Tag der Heiligen Drei Könige. In diesem Jahr konnte Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski 20 Kinder schon zwei Tage vorher begrüßen. Sie gehen als Heilige Drei Könige gekleidet in schmucken Kostümen durch unsere Stadt und sammeln eifrig Spenden. Kinder helfen Kindern: In diesem Jahr geht es um Hilfe für Kinder mit Behinderung in Peru.

Die Aktion Dreikönigssingen begann im Jahr 1959. Unter dem alljährlichen Leitsatz „Segen bringen, Segen sein“ ziehen unter dem diesjährigen Motto „Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit“ zum 61. Mal rund 300.000 Jungen und Mädchen bundesweit von Haus zu Haus, um den Menschen Gottes Segen zu bringen und Spenden für Not leidende Kinder in aller Welt zu sammeln.

An die Häuser der Spender, so auch an das Troisdorfer Rathaus, wird „20*C+M+B*19“  für „Christus Mensionem Benedicat 2019“ geschrieben (Christus segne dieses Haus). Bürgermeister Jablonski freute sich über die Begeisterung der Kinder aus den katholischen Kirchengemeinden unserer Stadt. Er wünschte den Kindern viel Erfolg bei der Sammlung für den guten Zweck und dankte ihnen für ihr großes Engagement.

Sie wurden von den Pastoralreferenten Ruth Keller, Joachim Bourauel und Friedhelm Hohenhorst sowie Eltern begleitet. Gemeinsam sangen sie „Wir kommen daher aus dem Morgenland“, „Gloria, in Excelsis Deo“ und „Stern über Betlehem“. Seitens der Stadt erhielten die Gemeinden jeweils eine finanzielle Spende und die Kinder Süßes, die dann als „eilige drei Könige“ zum Spendensammeln los marschierten. Allgemeine Infos unter www.sternsinger.de.