Tödlicher Verkehrsunfall in Much

Symbolfoto pb
Rettungshubschrauber des ADAC - Symbolfoto PixaBay

Much Am Samstag, dem 07.11.2020 um 12:08 gingen bei der Rettungsleitstelle mehrere Notrufe wegen einem Verkehrsunfall ein. Aufgrund der Notrufmeldungen wurden zweitgleich, neben dem Rettungsdienst auch die Feuerwehr Much und die Polizei entsandt.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei handelt es sich um einen Alleinunfall eines Pkw. Der Pkw wurde so zerstört, dass eine Rettung des Fahrers, der eingeklemmt wurde, erst mach mehreren Stunden möglich war. Der Pkw-Fahrer konnte noch nicht zweifelsfrei identifiziert werden. Ermittlungen zu seiner Identität sind noch nicht abgeschlossen. Derzeit gibt es keinen Hinweis auf die Beteiligung anderer Verkehrsteilnehmer. Ein Gutachter wurde hinzugezogen. Das völlig zerstörte Fahrzeug wurde sichergestellt. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen übernommen. (DS)