Wohnungsbrand in 4. Obergeschoss in Sankt Augustin

Drei Personen über Drehleiter gerettet

Großeinsatz in Mülldorf am Morgen - Foto Feuerwehr Sankt Augustin

Sankt Augustin – Um 07:37 Uhr am Dienstagmorgen wurden die Einheiten aus Niederpleis, Mülldorf und Hangelar sowie der Tagesalarm alarmiert zu einem Mehrfamilienhaus in Niederpleis in der Mülldorfer Straße. Von dort wurde ein Wohnungsbrand gemeldet.

Vor Ort konnten diese Meldungen bestätigt werden. Bei Eintreffen schlugen die Flammen aus Fenstern der Wohnung und es gab eine massive Rauchentwicklung.

Der Einsatzleiter erhöhte die Alarmstufe schrittweise erst auf Brand 4 und dann auf Brand 5. Alle Einheiten der Feuerwehr Sankt Augustin waren vor Ort – insgesamt ca. 70 Einsatzkräfte. Zusätzlich standen fünf Rettungswagen und ein Notarzt in Bereitstellung und auch die Polizei war mit vielen Beamten vor Ort.

Sofort drangen mehrere Trupps der Feuerwehr unter Atemschutz mit einem C-Rohr in das Gebäude vor und löschten den Brand. Zeitgleich wurde das Gebäude evakuiert. Eine Person hatte sich auf das Dach des Gebäudes begeben. Sie und zwei weitere Personen auf Balkonen wurden über die Drehleiter gerettet. Der Bewohner der Brandwohnung konnte sich selbst retten sowie zahlreiche andere Personen konnten das Haus über das Treppenhaus selbständig verlassen. Insgesamt wurden 27 Anwohner des Hauses betreut. Zwei von ihnen wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in umliegende Krankenhäuser gebracht. Fünf Personen wurden vor Ort behandelt.

Innerhalb kurzer Zeit war der Brand gelöscht. Die Nachlöscharbeiten nahmen dann noch etwas Zeit in Anspruch. Der Krisenstab der Stadt sowie der Bürgermeister Prof. Dr. Max Leitterstorf waren ebenfalls vor Ort. Der unverletzte Bewohner der Brandwohnung wurde durch die Stadt untergebracht, da seine Wohnung nicht mehr bewohnbar ist.

Für ca. drei Stunden war die Mülldorfer Straße aufgrund des Feuerwehreinsatzes komplett gesperrt.

dbr/fsa/ots