Zeugensuche nach Ferrari-Raub in Köln Kalk – Pkw in Aachen gefunden

0
15
Auf einem Parkplatz bei Aachen wurde das Fahrzeug aufgefunden - Foto Polizei Aachen

Köln / Aachen – Beamte der Polizei Aachen haben am Montagmorgen (4. November) den entwendeten roten Ferrari auf einem Schotterparkplatz in der Steinbachstraße in Aachen sichergestellt.

Passanten hatten den Sportwagen gegen 9 Uhr entdeckt und die Polizei alarmiert. Auffällig war für die Zeugen, dass die Seitenfenster des hochwertigen Fahrzeugs bei regennasser Witterung geöffnet waren und sich niemand um den Ferrari kümmerte. Polizisten stellten das Fahrzeug vom Typ F430 Spider sicher. Die kriminaltechnischen Untersuchungen dauern an.

Die Polizei Köln fahndet weiter nach den zwei mutmaßlichen Räubern, die am späten Donnerstagabend (31. Oktober) gegen 22.30 Uhr in Köln-Kalk einen Mann (75) überfallen und dessen roten Ferrari entwendet haben sollen. Der 75-Jährige beschreibt den ersten Täter als Mitte 20, der etwa 1,80 Meter groß sein soll. Er soll eine kräftige Statur und einen kurzen dunklen Vollbart haben. Bekleidet war er mit einem grauen Pullover, einer schwarzen Jogginghose und einer schwarzen Wollmütze. Der Mittäter soll circa 20 Jahre alt gewesen sein und eine normale bis dünne Statur haben. Hinweise zu den flüchtigen Personen nimmt das Kriminalkommissariat 74 unter der Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (mw)